Woerle_Malerei


Wasser- der Spiegel
"Je mehr ich während des Malens in meiner Tiefe, Kontakt bekomme mit dem was dort fließt, desto zufriedener bin ich mit meinen Werken später.“


Erde- der Boden 
"Die Balance von Hell und Dunkel, Kalt und Warm, Gross und Klein. Das ist mein Maler- Ein mal Eins. Solide Technik bildet die Basis auf der alles entsteht.“

 
Feuer- die Kraft
"Während des Gestaltens eines Bildes entwickelt es ein Eigenleben und ich erkenne zunehmend, was es noch benötigt, und was unnötig ist. Das Weglassen ist oft schwieriger als das Zufügen."

 
Luft- der Gedanke
"Die Phantasie folgt keinen festgelegten Gesetzen, sondern der Freiheit des schöpferischen Prinzips. Das ist etwas, das dem kindlichen Teil in mir angehört, seine Sehnsüchte und Träume begleiten mich durch Leben und Werk."

 

 
Inspiration- die Quelle
"Das Ritual des Kunstschaffens ist verbunden mit dem Mysterium, das die Welt in ihre Wirklichkeit bringt. Und so lausche ich dem Lied, das ich in mir höre und versuche es erklingen zu lassen in Farben, Formen und Sinnbildern."

Michael Wörle, München, 2017